Walnüsse
Weiland-Wissen » Allgemeintitle_li=Ernährung Oxalsäure – sauer macht nicht nur lustig

Wer kennt ihn nicht aus der Kindheit – den Sauerampfer? Sein köstlich-säuerlicher Geschmack ist bei jeder Wildkräuterführung oder Rohkostsalat ein geschmacklicher Höhepunkt. Seine Säure heißt Oxalsäure. Diese Substanz ist für die meisten Menschen völlig ungefährlich. Bei entsprechender Disposition kann sie aber zu vielfachen Beschwerden, Zahnproblemenn und Nierenerkrankungen führen.

Wer kennt ihn nicht aus der Kindheit – den Sauerampfer? Sein köstlich-säuerlicher Geschmack ist bei jeder Wildkräuterführung oder Rohkostsalat ein geschmacklicher Höhepunkt. Seine Säure heißt Oxalsäure.

Diese Substanz ist für die meisten Menschen völlig ungefährlich. Bei entsprechender Disposition kann sie aber zu vielfachen Beschwerden, Zahnproblemenn und Nierenerkrankungen führen.
Durch die Bildung der Calciumoxalate kommt es zu einer Calciumverarmung in den Zellen des Körpers. Für das reibungslose Funktionieren des Stoffwechsels wird allerdings Calcium benötigt, fehlt dieses Mineral, kann in schweren Fällen sogar eine Herzschädigung eintreten. Magenschmerzen, Erbrechen, Blutdruckabfall, Pulsunregelmäßigkeit, Krämpfe, Ödeme und Kreislaufkollaps nach dem Genuss oxalsäurehaltiger Pflanzen, insbesondere Mangold, Spinat und Rhabarber, deuten auf eine akute Vergiftung hin.
Wer bereits schon unter Osteoporose leidet oder sich davor schützen möchte, sollte ebenso wie auf eine phosphatarme auch auf eine oxalsäurearme Ernährung achten, um einem verstärkten Knochenabbau entgegen zu wirken.
Sind bereits SChäden an den Zähnen vorhanden, (wie z. B. Kariesbefall oder Zahnhalsentzündungen) sollten oxalsäurhalige Lebensmittel nur in sehr geringen Mengen und selten gegessen werden, da diese sehr starke Säure die vorgeschädigten Zähne diekt angreifen können.Oxalsaeure

Oxalsäure-haltige Lebensmittel:

Spinat
Mangold
Rote Beete
Rhabarber
Sauerampfer
Sauerklee
Schnittbohnen
Kakao
Cashew

auch enthalten in:

Sesam, Amaranthund, Quinoa, Kaffee und Tee.

Mark Weiland

Mark Weiland

Mark Weiland ist ärztlich geprüfter Ernährungsberater, Filmemacher und zugleich Experte für Naturmedizin, Entgiftung und Rohkost. Er hat ein paar Jahre Medizin an der Johann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt am Main studiert, 4,5 Jahre in der Klinik und ambulanten Krankenpflege gearbeitet. Dieses Jahr hat er recht erfolgreich sein erstes Buch herausgebracht: "So heilt die Natur – Schritt für Schritt zur natürlichen Selbstbehandlung", ein Praxisratgeber zur Naturmedizin, in dem er dazu auffordert, die Gesundheit in die eigene Hand zu nehmen. Sein Diplom hat er in Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation mit den Schwerpunkten Audiovisuelle Kommunikation und Marketing an der Universität der Künste Berlin abgeschlossen. Vor rund 10 Jahren sich Mark Weiland dafür entschieden, all sein Wissen über gesunde Ernährung, Naturmedizin und Entgiftung mit seiner Leidenschaft für Film und Kommunikation mit den Menschen zu teilen. Heute erfreue er sich bester Gesundheit. Doch das war nicht immer so! Früher litt er unter anderem an folgenden gesundheitlichen Problemen: Verschlechterung der Sehkraft, Candida, Bandscheibenvorwölbung, chronische Müdigkeit und Antriebslosigkeit, Prokrastination, Lippenherpes, Entzündungen und immer wiederkehrende Infekte bis hin zur Blinddarm- und Lungenentzündung u. a. Das Aufsuchen vieler Ärzte und Heilpraktiker machte ihn damals nur ratloser und seinen Zustand nicht besser, trotz des Einsatzes von z. B. Antibiotika oder Operationen. Er wurde nur abhängiger von Apotheken, Ärzten, Krankenhäusern und Therapeuten. Also ergriff er selbst die Initiative und begann sich schon ab dem 16. Lebensjahr intensiv mit den Themen Gesundheit, Ernährung, Entgiftung und Naturheilkunde zu beschäftigen. Durch sein neu erlangtes Wissen über Sport, Ernährung und Naturmedizin und deren Anwendung für zu Hause, verbesserte sich sein gesundheitlicher Zustand kontinuierlich. Wenn er dabei von Heilung spricht, meint er stets die Heilung auf allen Ebenen von innen heraus, mit Hilfe der eigenen mächtigen Selbstheilungskräfte, die in uns allen schlummern. Mark Weilands Interesse galt neben einer gesunden Ernährungsweise auch naturheilkundlichen Themen wie Fasten, Entgiftungskuren, Wildkräuterkunde, Wasseranwendungen nach Sebastian Kneipp, Atemübungen nach der MAZDAZNAN-Lehre und dem gezielten Einsatz von natürlichen Vitalstoffen (im Ggs. zu künstlichen Vitamin- und Mineralstoff-Präparaten. Damals im Medizinstudium und in der Krankenhausarbeit hat sich für ihn recht schnell noch mehr gezeigt, dass unser „Gesundheitssystem” allzu schnell an Grenzen stößt. Er weiß also sehr genau, wie sich an der Schulmedizin verzweifelnde kranke Menschen fühlen und vor welchen Herausforderungen sie stehen. Aus genau diesem Grund hat Mark Weiland im Frühjahr 2020 den NaturApotheke Online-Kongress veranstaltet und inspiriert davon das Buch So heilt die Natur geschrieben. Beides zeichnet sich durch ein hohes Maß an Praxisbezug aus, damit Du eine Anleitung hast, Deine Gesundheit in die eigene Hand zu nehmen. In Mark Weilands Arbeiten findest Du Wissen über Gesundheit, Immunsystem, Naturmedizin, Entgiftung und Selbstheilungskräfte. Du kannst damit sofort und ohne Umwege anfangen, Deine Gesundheit in die eigene Hand zu nehmen und in den Genuss der Heilung zu kommen. www.weiland-wissen.de  www.zentrum-fuer-entgiftung.de 

Home > Kategorien > Allgemein

>